Schon ein Jahr nach der Gründung der Schule (1981) wurde ihre Unterstützung durch Eva Gysel organisiert. 1995 wurde dann der Lisanga-Verein gegründet und dadurch die Unterstützung offiziell anerkannt.  Sein Ziel war es, das Patenschaftssystem, das schon bestand, zu verwalten. Während vieler Jahre hat der Verein so funktioniert und wurde von einem Komitee geleitet, dessen Mitglieder, welche aus dem gleichen Dorf kamen, Freunde der Schule waren.

Im Jahr 2012 hat dieses Komitee entschieden, seinen Platz einer neuen Gruppe zu überlassen. Seitdem ist es das Ziel des Vereins, zusätzlich zur Organisation des Patenschaftssystem, den Austausch zwischen der Lisanga-Schule und der Schweiz zu fördern und verschiedene Aktivitäten zu organisieren, um sie allen Interessierten sichtbar und erreichbar zu machen. Das neue aktuelle Komitee ist aus ehemaligen Volontären der Lisanga-Schule, die aus der ganzen Schweiz stammen, zusammengesetzt.